FOLIENTYPEN

Aufbau der einzelnen retroreflektierenden Folientypen und ihre Eigenschaften und Anwendungsgebiete:

Retroreflektions-Klasse RA1,
konstruktiver Aufbau A

3M™ Engineer Grade
Reflektierende Folie Serie 3290 I
DIN 67520, Teil 2 und DIN 6171, Teil 1

Dies ist eine Basis-Reflexfolie mit eingebundenen Mikroglaskugeln.
Der Einsatz erfolgt hauptsächlich bei Verkehrsbeschilderung für den „ruhenden Verkehr”.

Retroreflektions-Klasse RA2,
konstruktiver Aufbau B

3M™ High Intensity Grade
Reflektierende Folie Serie 3870
DIN 67520, Teil 2 und DIN 6171, Teil 1

Dies ist eine stärker retroreflektierende Folie auf der Basis von eingekapselten Mikroglaskugeln. Sie wird durch die 3M™ High Intensity Grade Prismatic ersetzt.

Retroreflektions-Klasse RA2,
konstruktiver Aufbau C

3M™ High Intensity Grade Prismatic (HIP)
Reflektierende Folie Serie 3930
DIN 67520, Teil 4, PAS 1060 und DIN 6171, Teil 1

Dies ist eine qualitativ hochwertige, langlebige, mikroprismatische Folie, die die Anforderungen des Glaskugelproduktes High Intensity übertrifft. Diese neue Generation von High Intensity Grade Folien erfüllt den Bedarf der Anwender nach höherer Leuchtdichte, besserer Sichtbarkeit bei Tag und Nacht und einer widerstandsfähigen Oberfläche. Sie ersetzt das Glaskugelprodukt 3M™ High Intensity Grade Serie 3870.

Retroreflektions-Klasse RA3,

konstruktiver Aufbau C

3M™ Diamond Grade™ DG³
Mikroprismatische reflektierende Folie Serie 4090
DIN 67520, Teil 4 und DIN 6171

Dies ist eine qualitativ hochwertige, langlebige Folie auf der Basis der Mikroprismentechnologie für den Einsatz in Verkehrsbereichen mit hoher Verkehrsdichte, hoher Umgebungshelligkeit und bei Überkopfbeschilderung sowie Linksaufstellung, z. B. im hellen Innenstadtbereich, auf Umgehungsstraßen und auf Autobahnen. Diese Folie ist der optimierte Nachfolger der 3M™ Diamond Grade™.