smart.STATIONS zum ersten Mal im Einsatz

<24.09.2018> Auf der InnoTrans 2018 präsentierte die Schilderwerk Beutha GmbH Mitte September erfolgreich ein innovatives Dienstleistungskonzept für ÖPNV- und Fernverkehrsanzeigen-Systeme.

Chemnitz. Kundenzufriedenheit, Modernität und Mobilität sowie der Zugang für alle Menschen zu Mobilitätsangeboten sind gerade die Themen, die die Branche beschäftigen. Deswegen hat sich die Entscheidung, mit einem gezieltem Angebot in Punkto Display-Integration und vielfachen Informationsmöglichkeiten ins Rennen zu gehen, als folgerichtig erwiesen. Das präsentierte smart.STATIONS-Angebot adressiert kleinere und größere Verkehrsunternehmen und bietet vom Daten-Schnittstellenmanagement bis hin zur Montage Display-Systeme aus einer Hand.

 

Die dafür entwickelte neue Marke entstand aus der Erweiterung der Kooperation der Schilderwerk Beutha GmbH mit einem IT-Spezialunternehmen, welches mit 10 Jahren Branchenexpertise führend in der Beratung ist, wenn es um Informationsauswahl und Datenmanagement geht. Die Kombination aus IT-Expertise und technischer Umsetzung von Anzeigelösungen ist am Markt so weit fortgeschritten, dass neben Innovationen, wie der digitalen Linienanzeiger (digitale Perlschnur) und der Touch-Screen-Lösungen für Reisezentren auch erste Referenzsysteme, z.B. die erste in Betrieb gegangene, barrierefreie, digitale Stele, präsentiert werden konnten. 

Dass die Branche in Bewegung ist, zeigen auch, nach Auskunft und eigener Erhebung der InnoTrans-Betreiber, ein neuer Aussteller- und Fachbesucherrekord, die gestiegene Fachbesucherkompetenz (die Hälfte der Befragten üben in ihren Unternehmen eine leitende Position aus), mehr Geschäftsabschlüsse als vor zwei Jahren, über 400 Innovationen, 155 Weltpremieren und 155 Fahrzeuge auf dem Gleis- und Freigelände sowie auf dem Bus Display.

Die internationale Leitmesse für Fern- und Nahverkehrstechnik lockte dieses Mal rund 160.000 Fachbesucher aus über 110 Ländern nach Berlin. Für den Erfolg der diesjährigen InnoTrans sind auch die 3.062 ausstellenden Branchenunternehmen und Institutionen aus 61 Ländern verantwortlich. Insgesamt zeigten sich rund 89 Prozent der Fachbesucher mit dem geschäftlichen Erfolg ihres Messebesuchs hochzufrieden.